Aktuelles

Interview Alternative Dresden News - addn.me

Organisierung in Zeiten von Corona mit Sophie Lindner vom Künstlerbund Dresden

Interview mit Sophie Lindner von ARTEMAK + X

Archiv für Techniken und Arbeitsmaterialien zeitgenössischer Künstler*innen

Die Befragung von Künstler*innen zur Entstehung ihrer Werke, zu verwendeten Materialien und Techniken, den damit verbundenen Intentionen, sowie den Haltungen zu möglichen Alterungsphänomenen, wird von Restaurator*innen mittlerweile als selbstverständlicher Bestandteil des Arbeits- und Forschungsfeldes in der zeitgenössischen Kunst erkannt und eingesetzt. In diesem Zusammenhang haben sich eine Vielzahl von professionellen Initiativen, Projekten und Netzwerken in den letzten 30 Jahren in Europa und den USA etabliert.


https://artemak.art/interview-mit-sophie-lindner-2019/


Plastik ist das Gold der Alchemisten des 20. Jahrhunderts. Seine Doppeleigenschaft, Schad- und Wertstoff gleichzeitig zu sein, zwingt uns in neue Handlungsmuster. Welcher Gestalt von Plastik werden wir in Zukunft begegnen? Der von mir entwickelte Glamourmonolith Saturn wird als 180 x 80 x 5 cm großer PVC-Planet eine schillernde Aura von Ambivalenz verkörpern. In einer Werbevitrine auf der Gewandhausstraße wird die POP-IKONE unter den Planeten zwei Monate für Gespräche über unsere Erde werben.

Neue Atelieradresse: Jordanstraße 9